Dimmer-Stunde

mit den SONNENSUCHERN
Ein für alle Altersgruppen geöffnetes ErzählCafé des
MehrGenerationenTheaters

Die Älteren kennen sie noch, die Dämmerstunde: Wenn es dunkel wurde, löschte die Oma oder Mutter das Licht und erzählte; wir Jungen hörten schon von der Erwartung erregt und im alles einhüllenden Zwielicht mitunter leicht erschauernd zu und sogen das so Erhörte gierig in uns ein. In dieser Stunde zwischen Tag und Abend entwarfen wir unsere eigenen Bilder dazu – und entdeckten so allmählich die Welt unserer Vorfahren...
Die SONNENSUCHER sind wahrlich nicht mehr die Jüngsten. Mit fortschreitendem Alter tragen wir immer mehr Geschichten in uns, die – das sollte sich doch herum gesprochen haben – mehr als Greisengeplapper sind. Und: Wir nehmen uns die Zeit, diese zu erzählen, anderen zuzuhören und sich dazu auszutauschen.
Getränke und Kuchen stehen bereit. Immerhin soll die Atmosphäre stimmen, wenn wir das Licht und den Alltagsstress etwas DIMMEN.

Start am 15. Oktober 2014 um 14 Uhr
Für das Leben lernt Ihr – in der Schule?
Schulzeit und Jugend in Zeiten des Krieges

dann jeden 2. Mittwoch im Monat von 10 bis 11.30 Uhr

Zwei SONNENSUCHER lesen aus dem BUCH MEINES
LEBENS. Anschließend wird viel Zeit zum Austauschen
eigener Erinnerungen an die Schulzeit sein.

Teilnahmebeitrag nach eigenem Ermessen und Gefallen;
Speisen und Getränke sind individuell zu zahlen.

Veranstalter:
SIGUS e. V. Dresden in Kooperation mit dem Advita-Seniorentreff Dresden-Plauen

Vorschau:
12. 11., 10 Uhr zum Thema „Macht mich meine Biografie oder gestalte ich sie? In welchem Umfang sind wir Gestalter unserer Lebensläufe?“
Wir werden uns in den nachfolgenden Veranstaltungen gemeinsam mit den Gästen jedes Mal ein Thema suchen, dazu die Lebensbücher, die eigenen Erinnerungen und unsere Phantasie durchkramen.